Baubetrug

Home Baubetrug

Michigan Woman Just Found $3 Million in Her Spam Folder

This email wasn’t part of the Nigerian Prince scam.  This email was legitimately worth millions of dollars.

One of the longest-running email scams is no doubt the one where a Nigerian Prince emails an American asking for help with a little foreign money exchange which would result in you receiving boatloads of cash.  That’s not what this Oakland County, Michigan found in her spam folder.

Entsprechend der Michigan Lottery Website, Laura Spears, no relation to Britney, purchased a Mega Million lottery ticket online on December 31st, 2021.  She later noticed it was a huge jackpot but shrugged it off since she hadn’t received an email to let her know that it was time to quit her job.

Recently she was digging through her spam folder in search of an email from a friend when she stumbled upon an email from the Michigan Lottery.  Spears matched numbers on 5 white balls which meant that she won $1 million.  That’s pretty amazing. She actually ended up with $3 million because of the Megaplier.

Spears had the same reaction when she saw the email in her spam folder as most of us would have, shock and disbelief.  Her next move was to log into her Michigan Lotto account to confirm this wasn’t a hoax or email scam.  She did in fact confirm the win on the website.

If you receive an email that say you’re a winner, don’t click any links in the email as this can be a common email phishing scam, which is why these types of emails end up in your spam folder.  Do what Laura did, log into…

Lese mehr ...

West University Place police report

Januar 13


 
An officer was dispatched to the police station lobby in regards to a forgery that already occurred. Upon arrival, it was discovered an unknown suspect forged and cashed the victims check without consent.


 
An officer was dispatched to the 3100 block of Cason in regards to a forgery that already occurred. Upon arrival, it was discovered an unknown suspect forged and cashed the victims check without consent.

Januar 14


 
An officer was dispatched to the 6600 block of Mercer in regards to a criminal mischief that already occurred. Upon arrival, it was discovered an unknown suspect cause damage to a vehicle without consent.


 
An officer conducted a traffic stop on a vehicle in the 3900 block of Milton. Upon contact with the driver and through investigation, it was discovered the driver was in possession of drug paraphernalia.


 
An officer was dispatched to the police station lobby in regards to a forgery that already occurred. Upon arrival, it was discovered an unknown suspect forged and cashed the victims check without consent.


...

Lese mehr ...

Vorsicht: Neuer Immobilienbetrug in Las Vegas, NV, aufgedeckt » RealtyBizNews: Immobiliennachrichten

Der Immobilienmarkt brodelt heutzutage mehr denn je, sowohl an der Verkaufs- als auch an der Mietfront. Mit steigenden Preisen und steigender Nachfrage, insbesondere in Großstädten, wird das Grundrecht auf ein Dach über dem Kopf zu einer finanziellen Belastung. Dies trotz einer leichten Abkühlung während der ersten Wellen der COVID-19-Pandemie.

Neben dem unkontrollierbaren Preisanstieg ist dieser Markt zu einem sicheren Hafen für Betrüger und Gauner geworden. Wenn der Ansturm auf Kauf oder Miete so dominant wird, könnten einige die Atmosphäre nutzen, um nichts als Träume zu verkaufen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, einen neuen Betrug aufzudecken, der in Las Vegas, Nevada, und seinen Vororten aufgedeckt wurde.

Das Verfahren

Nach kürzlich veröffentlichten Zeugenaussagen auf Ripoff-Bericht, the scammers typically prey on people looking to rent properties, especially those with limited funding. Potential renters are promised a comprehensive housing solution, including property rent and management fees, all in one place. A few months’ rent is charged in advance, alongside a deposit that is unusually large and can reach a few tens of thousands of dollars. 

After receiving the money, the scammers do not keep their end of the bargain. The properties are nothing like what was originally promised, with “poor and dangerous construction and electrical problems,” according to one reviewer. The scammers refuse to handle tenants’ complaints and sometimes do not even answer the phone at all.

Das…

Lese mehr ...

Mann verwendet Glückskekszahlen „aus einer Laune heraus“ in einer Lotterie und gewinnt 4 Millionen Dollar

Ein Mann, der „aus einer Laune heraus“ mit Zahlen aus einem Glückskeks im Lotto spielte, gewann 4 Millionen Dollar, gaben Beamte am Freitag bekannt.

Gabriel Fierro, ein 60-jähriger behinderter Kampfveteran, der in Cornelius, North Carolina, lebt, spielte die Zahlen aus dem Glückskeks, den er beim Essen im Red Bowl Asian Bistro in Charlotte bekam, schrieb die North Carolina Education Lottery in einer Erklärung. Fierro soll jahrzehntelang im Irak gedient haben.

Er beschloss, das Mega Millions-Ticket online zu kaufen und fügte 1 $ hinzu, um es zu einem Megaplier-Ticket zu machen, was seinen Gewinn laut Aussage vervielfachen würde.

Er sagte den Lottobeamten, dass er seine Glückskekszahlen normalerweise nicht spielt, sondern „sie aus einer Laune heraus ausprobiert“.

Fierro erfuhr am nächsten Morgen, dass er alle fünf weißen Kugeln hatte und den 4X Megaplier erhielt, was zu einem Gewinn von 4 Millionen Dollar führte.

„Ich habe morgens eine E-Mail bekommen und sie nur verblüfft angestarrt“, sagte Fierro den Lotteriebeamten. „Ich nahm es und zeigte es meiner Frau, und sie dachte, es sei ein Aprilscherz oder vielleicht ein Betrug.“

Er sagte, als er und seine Frau feststellten, dass sie im Lotto gewonnen hatten, „fingen sie an, im Haus herumzurennen“, während sie „wie ein Haufen Banshees schrien“.

Nach Abzug der Steuern nahm er 2,840,401 Dollar mit nach Hause und plant, laut Lotterie den größten Teil des Gewinns zu investieren.

Aber sie hatten zuerst einen feierlichen Kauf zu tätigen.

„Wir werden auf dem Heimweg etwas Champagner kaufen“, sagte Fierro in der Erklärung.

Newsweek reached out to the lottery for further comment. This story will be updated…

Lese mehr ...

ND AG erteilt Unterlassungserklärung wegen weit verbreiteter Baubetrügereien mit „Irish Traveller“ – Agweek

WASHBURN, N.D. – Officials have charged two people described as “Irish Travellers” in racketeering and other felony charges for targeting ranchers and other rural residents in construction fraud, with one victim alleged to have been scammed of $1.89 million.

Ermittler der Staats- und Kreispolizeibehörden reichten am 17. Januar beim Bezirksgericht McLean County Papiere ein, in denen Sean Patrick Gorman (26) und Bartley Gorman Jr. (55) wegen verschiedener Verbrechen der Klassen B und C angeklagt wurden.

Sean Patrick und Bartley Gorman Jr. wurden beide wegen eines Verbrechens der Klasse B angeklagt – illegale Führung eines Unternehmens und eines Verbrechens der Klasse C, Ausbeutung eines "berechtigten Erwachsenen". Ein berechtigter Erwachsener“ bedeutet eine Person, die 65 Jahre oder älter ist oder eine Person mit einer Behinderung sein könnte. In Ergänzung. Sean Patrick Gorman wurde auch des versuchten Diebstahls von Eigentum angeklagt, ein weiteres Verbrechen der Klasse B. Jedes Verbrechen der Klasse B wird mit einer Höchststrafe von 10 Jahren Gefängnis bestraft. Schwerverbrecher der Klasse C haben eine Freiheitsstrafe von fünf Jahren.

Als die eidesstattliche Erklärung eingereicht wurde, erließ der Generalstaatsanwalt von North Dakota, Wayne Stenehjem, am 17. Januar eine Unterlassungsanordnung gegen die beiden Männer und „so viele der Decknamen, wie wir feststellen können“, sagte er.

„Es ist unglaublich“, sagte Stenehjem. „Dies ist das am weitesten verbreitete Beispiel für Verbraucherbetrug im Baubereich, das wir gesehen haben – eine reisende Gruppe von Menschen, die das Land durchstreifen, um Menschen zu betrügen.“

The attorney general said he hoped publicity would help alert “likely victims” to contact his…

Lese mehr ...

„Irish Traveller“-Baubetrüger bekennen sich in North Dakota-Fällen schuldig – Agweek

WASHBURN, N.D. — Two men accused in

rural construction scams

pleaded guilty to felony and misdemeanor charges in South Central District Court on Feb. 8, 2021, and were ordered to pay restitution and spend more than a year in prison.

Das Vater-Sohn-Paar – Bartley Gorman, Jr., 56, und sein Sohn, Sean Patrick Gorman, 27 – erschienen aus Ft. Worth, Texas, über Zoom, um ihr Plädoyer von nicht schuldig in schuldig zu ändern.

Südlicher Zentralbezirk Richter James Hill verurteilte sie jeweils zu 30 Monaten Gefängnis mit 15 Monaten Bewährung und zwei Jahren beaufsichtigter Bewährung. Er forderte sie auch auf, zusätzlich zu den Gerichtskosten 729,000 US-Dollar an Rückerstattung zu zahlen.

Die Staatsanwälte sagten, die beiden Männer seien Teil der "Irish Travellers", die sie als langjährige organisierte Kriminalitätsgruppe bezeichneten, die auch "Travellers", "The Irish Mob" oder "White Gypsies" genannt wird. (Reisender mit dem doppelten „l“ ist die britisch-englische Schreibweise des Wortes.) Die Ermittler sagen, dass die Gormans zuvor in einen weit verbreiteten Dachdecker-Betrug verwickelt waren, den Mitglieder der Gruppe an älteren Menschen in Oklahoma verübten. In North Dakota sagten Ermittler, dass die Gorman General Contracting Company mit Sitz in der Gegend von Minot eine

"Muster von

Erpressungsaktivitäten."

...

Lese mehr ...

bro: Oberstleutnant in Delhi gehalten in Bro Rekrutierungsbetrug | Pune-Nachrichten

Pune: A Lieutenant Colonel from the office of the director general border roads (DGBR) in New Delhi has been arrested on the charge of leaking question papers for the Border Roads Organisation (BRO) recruitment examination for various posts held on October 31, 2021.
The recruitment scam came to the fore in the first week of January when the Pimpri Chinchwad police arrested three persons, including Satish Dahane (40), a retired army Lance Naik und Shriram Kadam (55), a retired civil defence employee of the General Reserve Engineering Force (GREF) and Centre at Dighi camp in Pune, on the charge of taking money from aspirants to help them secure jobs in the BRO, a road construction unit of the Indian armed forces.
The GREF, which is based in Pune, is one of the units of the BRO.
Kadam now runs a pre-recruitment training centre for armed forces job aspirants, while Dahane has a shop inside a military formation in Aundh.
The third suspect, Akshay Wankhede (23), would work as an agent and bring job aspirants to Kadam.

Lese mehr ...

Stellvertretender Kommandant bei BSF wegen „Betrugs“ auf der Anklagebank, sechs Luxusautos sichergestellt

A deputy commandant of the Border Security Force is in the dock for allegedly orchestrating a Rs 140 crore scam in Gurgaon. A Special Investigation Team (SIT) has found that the main accused, Praveen Yadav, allegedly posed as an IPS officer on deputation on the National Security Guard’s campus in Manesar and allegedly conned contractors on the pretext of allotting tenders for construction work on the campus.

Police have recovered Rs 13.81 crore in cash and six luxury cars (Harrier, Range Rover, Jeep, BMW, Safari and Volvo) from his possession. Earlier this week, police had raided the residence of a relative of Yadav and recovered gold worth over Rs 1 crore. The relative is absconding.

Yadav was arrested on January 13, with his wife, Mamta Yadav, sister Ritu Raj Yadav, and an associate, Dinesh Kumar. Police said they have received five complaints from five construction firm owners, to whom he allegedly gave forged letters of intent and tender contracts and made them deposit money in a private bank account in the name of “office of GC (Garrison) station HQ, NSG Manesar” as earnest money for tender allocation.

Gurgaon Police spokesperson Subhash Boken said the probe revealed that Yadav was posted on deputation on the NSG campus in 2021 and since he was involved with construction work, he was in touch with several contractors and knew the tendering processes. “He had suffered a loss of Rs 50 lakh in the share market and decided to recoup his losses by resorting to…

Lese mehr ...

BJP behauptet, Rs 106 crore Betrug im Ausschreibungsverfahren für exotische Tiere im Byculla Zoo

Mumbai: Nach Vorwürfen über Ausgaben für Covid Care Jumbo-Zentren, Straßenreparaturen und das Ausschreibungsverfahren von Tablets für BMC-Schulkinder hat die BJP am Donnerstag neue Korruptionsvorwürfe gegen den regierenden Shiv Sena wegen der Beschaffung seltener Tiere für die Veer Mata Jijabai Bhosale Udyan erhoben oder Byculla Zoo.

BJP MLA Mihir Kotecha und Korporator Vinod Mishra haben Unregelmäßigkeiten in Höhe von Rs 106 crore im Ausschreibungsverfahren für die zukünftige Beschaffung exotischer Tiere behauptet. Diese Anschuldigungen wurden auch schon früher erhoben, tauchten aber wieder auf, nachdem das BMC das neue Pinguinküken Oscar vorgestellt und ihm den Namen gegeben hatte. Kotecha sagte, das BMC wolle neue Tiere wie schwarze Jaguare, Geparden, weiße Löwen und Schimpansen in den Zoo der Stadt bringen. Letztes Jahr hatte das BMC Ausschreibungen mit geschätzten Kosten von Rs 188 crore durchgeführt. Als die Ausschreibungen eröffnet wurden, betrugen die Kosten jedoch Rs 294 crore, was Rs 106 crore mehr als die geschätzten Kosten sind.

Kotecha behauptete, die Bürgerbehörde habe zwei Ausschreibungen aufgeteilt, damit ausländische Bieter nicht an einer Partnerschaft mit den indischen Firmen teilnehmen könnten, die zwei Bauunternehmen sind, die sowohl die Tiere beschaffen als auch ihre Gehege im Zoo bauen werden.

BJP-Corporator Vinod Mishra hatte zuvor an den Kommunalkommissar Iqbal Singh Chahal geschrieben und ihn darauf aufmerksam gemacht, dass interessierte Bieter mehr Geld als die geschätzten Kosten verlangen könnten. Als die Ausschreibungen am 29. November geöffnet wurden, waren die tatsächlichen Kosten also fast 36 Prozent höher als …

Lese mehr ...

Verpassen Sie nicht